Ab jetzt sind sie zu zweit…

…und im Tierheim Berlin gibt es eine kleine Fellnase weniger 😊!

Lange war es Thema, aber wir hatten immer Angst vor einer sogenannten „Kaninchenvergesellschaftung“. Da können ja laut der Aussagen von Kaninchenbesitzern im Netz die dollsten Dinge passieren. Aber wir wollten unserer hübschen Daisy gerne einen flotten Kavalier an die Seite geben.

Die Kaninchenfreunde Daisy und Luke

Daisy (vorne) und Luke

Daisy ist übrigens unser „Hauskaninchen“, das in Wohnungshaltung lebt und frei herumläuft, wenn wir da sind.  Für die Zeit in der wir nicht im Haus sind, haben wir ihr eine Kombi aus „Draußenkäfig“ und großen Gitterauslauf dran im Wohnzimmer aufgebaut, was häufig zu Irritationen bei Besuchern führt: „ACH! Ihr habt Kaninchen im Wohnzimmer? Aber im Sommer kommen die raus, oder?“

Als wir Daisy zu uns geholt haben, wussten wir es einfach nicht besser und haben sie deshalb erstmal alleine bei uns gehabt. Aber schnell war klar: Ein Junge muss her!

Während der Feiertage dachte ich mir dann so: „O.k., jetzt habe ich keine Ausrede mehr – ich habe Zeit und muss jetzt endlich wirklich mal im Tierheim anrufen.“ Da war es ungefähr 12:00 Uhr. Um 16:00 Uhr kamen wir dann mit Luke (Skywalker) wieder nach Hause. Es war überhaupt nur ein Kaninchenjunge da. Wir fackelten nicht lange und haben ihn einfach mitgenommen. Und er ist ein echter Glücksgriff: ein super niedlicher kleiner Kerl, der sehr neugierig ist und wunderbar zu uns passt!

Gemeinsames chillen!

Die Vergesellschaftung war für uns natürlich super aufregend, aber alles gar nicht so schlimm, wie gedacht. Drei Tage dauerte es, bis die beiden Freundschaft geschlossen haben.

Warum ich das alles schreibe? Weil ich Kaninchen als Haustiere für die Kids wirklich wunderbar finde und ich aus eigener Erfahrung nun berichten kann, dass ein Tier aus dem Tierheim zu holen eine echt gute Sache ist.

Und weil es mir ein Anliegen ist zu berichten, dass eine Kaninchen-Vergesellschaftung auch ganz harmlos ablaufen kann.

Falls jemand Fragen zu dem Thema hat kann er uns gerne eine kurze Nachricht schicken, wir berichten gerne noch mal persönlich.

Und wer möchte, kann gerne mal auf der Seite vom Berliner Tierheim schauen – vielleicht ist ja das richtige Tier dabei. Und spannende Infos rund um Kaninchen als Haustiere gibt es auf www.kaninchenwiese.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.